www.stephanbauer.me

 

Thema Freiberufler-Stundensätze vs. Effizienz und Projektdauer

Viele Kunden geben den Vermittlern eine enge "Range" für den Stundensatz vor. Dieser ist meist zu niedrig für erfaherene Entwickler / Architekten, sodass diese die Wahl haben, sich entweder unter Wert zu verkaufen oder das potentiell interessante Projekt sausen zu lassen. Ab gewissen Stundensätzen benötigt man als Freiberufler Agenturen, die die Möglichkeit besitzen, ihrem Kunden Profile vorzulegen, die überhalb der  ursprünglichen Kundenvorstellung liegen.

 

Somit kann letztlich der Kunde selbst entscheiden, ob ihm das Profil das Geld Wert ist. Als Rechtfertigung für den höheren Satz möchte ich anführen, dass es einfach "Leute" gibt, die die Projekte schneller und effizienter voranbringen...;-) Meine bisherigen Kunden waren nachweislich immer sehr zufrieden und haben mich trotz des überdurchschnittlichen Satzes verlängern wollen.

 

Außerdem ist es Augenwischerei, wenn Kunden nur den Stundensatz zur Hochrechnung der Projektkosten nutzen. Auch die Dauer und die Wartung müssen eingeplant werden. Wie wir alle wissen ist die Dauer zum Schluss meistens länger als geplant. Das liegt ganz sicher auch sehr oft an mangelnder Qualität. Natürlich ist mir klar, dass ich die potentiell kürzere Dauer bzw. die bessere / günstigere Wartbarkeit im Vorfeld nicht beweisen kann. Hier muss ein Neukunde einfach ein Stück weit Vertrauensvorschuss entgegenbringen.

 

Fazit: Jedem Kunden muss klar sein, dass er nur mit günstigen Entwicklern unterm Strich am Projektende nicht zwangsläufig mit weniger Kosten dasteht!!! Ein gesunder Mix aus Senior und Junior-Entwicklern incl. einem erfahrenen Lead-Entwickler, bei dem die Fäden zusammenlaufen, ist eine gute und bewährte Teamzusammenstellung.

 

Stephan Bauer, Senior Software-Entwickler, Architekt und Coach (Java / JEE) | +49 176 84647991